Ran an die Bücher – Elternabend zum Thema Lesen

Frau Christine Kranz, die Referentin der Stiftung Lesen hatte die neusten Hits für Kids aber auch Klassiker der Kinder- und Jugendliteratur im Gepäck. Im Rahmen eines Literaturcafés konnten die Anwesenden erfahren, wie der alte Wolf des Abends an die Tür der Henne klopft und diese überzeugen kann, ihn einzulassen. Dabei wurde u. a. deutlich, dass Bilderbücher für alle Lesealter geeignet sind und Balladen durchaus spannend präsentiert werden können.
Es wurde viel gelacht und manche Erkenntnis gewonnen. So konnte Frau Kranz beispielsweise überzeugend vermitteln, dass man die Auswahl der Kinder und Jugendlichen nicht mit Sprüchen wie: Ach, nein, das ist doch nichts für dich. Suche dir doch lieber ein gutes Buch aus!“ kommentieren sollte. Dadurch kann man mit hoher Wahrscheinlichkeit die Lust am Lesen vergällen Und das wollen wir doch gerade nicht!
Das neu gegründete Bibliotheksteam der IGS bot dann noch eine breit gefächerte Auswahl an Second-Hand-Büchern an, die käuflich erworben werden konnten. Zudem konnten die Anwesenden eine Literaturliste mitnehmen, die die wichtigsten vorgestellten Titel enthält. Für alle, die ebenfalls Interesse haben, ist sie hier nochmals aufgeführt.

LESEEMPFEHLUNGEN

Familienbuch:
Dunkel war´,  der Mond schien helle
Gerstenberg VerlagJohn Maynard
Kindermann Verlag
Vorlesebuch:
Latte Igel
Thienemann Verlag
Bilderbücher:
Steinsuppe
Moritz VerlagIch kenn ein Land, das du nicht kennst
Tulipan Verlag
Sachbücher:
Zauberklang der Saurier
Ravensburger VerlagDas Guiness Buch der Rekorde 2011
Reihen:
Die Zeitenläufer
cbjBeast Quest
Loewe VerlagArtemis Fowl
List VerlagPercy Jackson
Carlsen VerlagSeptimus Heap
dtvGregor und die graue Prophezeiung
Oetinger VerlagSaphirblau
Arena Verlag
Romane:
Alabama Moon
Dressler VerlagDie Tribute von Panem
Oetinger VerlagLöcher
Dressler VerlagRuf der Tiefe
Beltz&Gelberg Verlag

Schreibe einen Kommentar


The maximum upload file size: 50 MB.
You can upload: image.